Ortsverwaltung Dietersweiler
 
normale Schrift einschalten  große Schrift einschalten  sehr große Schrift einschalten
Suche:
Newsletter:
 
     +++  Bestellung von Obstbäumen  +++     
     +++  Gottesdienste der Ev. Kirchengemeinde im Mai 2022  +++     
     +++  Bekanntgabe  +++     
     +++  Poststelle geschlossen 23.5.-28.5.22  +++     
     +++  Maibaumstellen  +++     

Dietersweiler im Coronajahr 2021

25.02.2022

Dietersweiler im Coronajahr 2021

https://media.nature.com/lw100/magazine-assets/d41586-021-02783-1/d41586-021-02783-1_19552098.gif

Wie hat Corona unser Vereinsleben beeinträchtigt ?

Schon wieder ist ein Jahr vergangen...

 

... und wir wollten doch im Dezember 2021 in der Pandemiebekämpfung schon deutlich weiter sein als vor einem Jahr. Aber die Feiern zu Weihnachten und Silvester werden erneut wie im vergangenen Jahr durch die Coronaregeln bestimmt.

Leider wurde auch das Vereinsleben 2021 bei uns in Dietersweiler durch die Pandemie wieder deutlich eingeschränkt, sodass nicht alle geplanten Versammlungen, Feste und Feiern haben stattfinden können, was den sozialen Zusammenhalt schon sehr beein-trächtigt hat. Dies spüren wir zur Zeit ganz besonders, wenn wir in der Zeitung täglich nachlesen müssen, wie eine Veranstaltung um die andere coronabedingt abgesagt wird oder punktuell 2G plus-Regeln erlassen werden. So hat zum Beispiel auch unser Seniorenverein jetzt seine alljährliche Weihnachtsfeier abgesagt.

 

Corona auf der Birre !

Beim SVD gab es fußballerisch im 1. Halbjahr coronabedingt keinen Spielbetrieb, erst  im August konnte er für die neue Spielsaison wieder aufgenommen werden. Auch die weit über die Grenzen bekannte Kultveranstaltung „Feetz auf der Birre“ fiel dem Virus zum Opfer, wohingegen die Hocketse mit dem traditionellen Volksradfahren hat stattfinden können, ebenso die Schlachtplatte im Herbst nach den 2 G-Regeln. Eine technische Meisterleistung bildete im Juni die für viele ungewohnt virtuell abgehaltene Hauptversammlung mit dem üblichen Programm, was sehr reibungslos ablief und dessen technisch störungsfreier Verlauf mich als eingebundenen Ortsvorsteher faszinierte. Etwas abgelenkt von der Coronakrise hat die Idee mit dem Stickeralbum, was die Sammel-leidenschaft entfachte und damit bei den Vereinsmitgliedern für ein bleibendes Andenken gesorgt hat. Einen Lichtblick in diesen dunklen Zeiten gab es für den SVD durch eine Spende der Stadt in Höhe von 5.000,--€ für die neue LED Sportfeldbeleuchtung.

Corona verschlug der „Harmonie Dietersweiler“ die Stimme und die Stimmung

Unser Gesangverein Harmonie Dietersweiler, der in den zurückliegenden Jahren immer wieder durch seine Konzerte in der Turn-und Festhalle oder im Museum für beste musikalische Unterhaltung sorgte und aus dem Vereinsleben nicht wegzudenken ist, musste im jetzt ablaufenden Jahr 2021 wegen Corona stumm bleiben, ihm hat das Virus quasi die Stimme verschlagen, weil selbst die Proben unter Coronabedingungen nicht mehr abgehalten werden durften, geschweige denn mögliche Aufführungen. Auch die von langer Hand bereits geplante 100-Jahr-Feier musste im Oktober 2020 ausfallen und konnte virusbedingt bisher auch nicht nachgeholt werden. Da bleibt sehr zu hoffen, dass sich unsere „Harmonie Dietersweiler“ wieder findet, regeneriert und den regulären Probenbetrieb wieder aufnehmen kann und zu alter Sangeslust zurückfindet, damit wir uns zum Beispiel wieder im Museum daran erfreuen können.

Unsere geboosterten Senioren machten das Beste daraus !

Der sehr rüstige Seniorenverein, von denen alle durchgeimpft und auch geboostert sind, konnte sich im 1.Halbjahr leider nicht zu seinen monatlichen Treffen im Sportheim des SVD auf der Birre einfinden, wo die Seniorinnen und Senioren von den Fußballerfrauen immer bestens kulinarisch versorgt werden. Erst ab dem Juli war es pandemisch wieder einigermaßen möglich, sich zum Grillen und den üblichen Treffen im Sportheim einzufinden. Aus eigener Anschauung weiß ich, dass diese Nachmittagsveranstaltungen bestens von unseren Senioren besucht werden - das Sportheim ist bis auf den letzten Platz besetzt - weil von der Vorstandschaft immer für ein sehr unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm gesorgt wird. Aber wie schon erwähnt, die bereits terminierte Weihnachtsfeier musste auch wieder coronabedingt kurzfristig abgesagt werden.

Unsere Sportschützen gegen Corona fast wehrlos !

Auch unseren Schützenverein hat das Coronavirus getroffen, ohne dass sich die Schützen mit ihren Kleinkalibergewehren dagegen wehren konnten. Der Sportbetrieb im Schützen-haus war quasi eingeschränkt, es fand kein Rundenbetrieb mehr statt, weil keine Begeg-nungswettkämpfe mehr ausgetragen werden durften, also auch keine Meisterschaften. Trotzdem war es möglich, die Hauptversammlung mit den anfallenden Wahlen abzuhalten und der traditionelle Dorfpokalwettbewerb mit Schlachtplatte konnte nach 2G-Regeln durchgeführt werden. Auch wurde während der Coronaeinschränkung die Zeit für die elektronische Umstellung der Luftgewehranlage genützt, sodass jetzt mit einem Laserge-wehr trainiert werden kann, wodurch das Schießen ohne Munition auch vor dem 12. Lebensjahr möglich und erlaubt ist. Dafür gab es von der Stadt auch einen Zuschuss über 3.780,--€

Corona ist leider noch nicht museumsreif !

Deshalb musste unser Museum 2021 sein Veranstaltungsprogramm drastisch einschränken.Von den sonst üblichen 40 Veranstaltungen im Jahr gab es sehr zum Leid-wesen unserer Bevölkerung dieses Jahr nur 15 Termine, darunter aber dann auch 2 Konfirmationsgottesdienste im Frühjahr, im Sommer 2 Veranstaltungen im Rahmen des Kinderferienprogramms, im September eine Dichterlesung, einen ökumenischen Gottes-dienst im Oktober. Die üblichen Großveranstaltungen als Highlights für die Dietersweiler Bevölkerung mussten aber leider coronabedingt  ausfallen. Die haben uns sehr gefehlt! Etwas entschädigt wurden die Bürgerinnen und Bürger durch den wieder bei gutem Wetter vom Museumsverein initiierten Bänklestag, zu dem 36 Bänkle im Ort eingerichtet wurden, die alle vom musikalischen Festwagen angefahren und durch das Quartett   „Dorfmusik“ und den Bekanntmachungen von Klaus Dölker unterhalten wurden. Auch vor dem Rathaus gab es mit dem Ortschaftsrat ein Rathausbänkle. Leider konnte der Ortsvorsteher selbst nicht an der vom Museumsverein zusätzlich veranstalteten Treckerausfahrt teilnehmen, weil er selbst keinen Traktor besitzt. In dem Zusammenhang  fiel mir wieder das bekannte Lied von Herbert Grönemeyer  ein „Wann ist ein Mann ein Mann ?“ Natürlich erst, wenn er einen Bulldog sein Eigen nennt. Und da muss der OV passen.

https://media.nature.com/lw100/magazine-assets/d41586-021-02783-1/d41586-021-02783-1_19552098.gif

Mein Appell an Sie als OV

Aufgrund der leider immer noch sehr bedenklichen Coronalage geht von hier mein Appell aus an alle Vereinsmitglieder und die Dietersweiler Bevölkerung, haltet durch, lasst euch von diesem Coronavirus und seinen Mutanten nicht unterkriegen, dass wir uns dann nach dem Coronazeitalter wieder befreit und unbeschwert zu unseren Veranstaltungen, Vereinsfesten und Feiern treffen können, um Gemeinschaft wieder richtig leben zu können, auf dem Fußballplatz, im Gesangverein, beim Feetz auf der Birre, beim Seniorennachmittag, beim Schleppertreffen, Museumsfest, Dorfpokal, Schlachtplatte, bei den BlackForestFoxes ...

Glauben wir daran und hoffen darauf !!!

          Euer/Ihr Ortsvorsteher

             Joachim Auer